Direkt zum Inhalt

Regional nachhaltige Wirtschaftsregion

werkzeug auf einem Tisch mit Haus in der Mitte

Regional nachhaltige Wirtschaftsregion

Die Wirtschaft mit ihrem breit gefächerten Branchenmix ist regional verwurzelt und gleichzeitig international aufgestellt. Regionale Wertschöpfungsketten werden in vielen Wirtschaftszweigen (u.a. landwirtschaftliche und lokale Produkte, Holz, Tourismus) konsequent genutzt. Unternehmen und Dienstleister haben gemeinwohlorientierte Werte zu ihrer Geschäftsgrundlage gemacht. Fachkräfte finden innovative Arbeitsplätze und schätzen die weiterentwickelten Lebens- und Wohnqualitäten. 

 

Wie gelingt es, auch 2040, attraktive Arbeitsplätze in Ostbelgien zu haben?

Die Beitragsabgabe im Dialog ist aktuell geschlossen.

Aktuelle Beiträge

Es fehlt das Image

Submitted by Guest on Fr., 18.11.2022 - 17:14

Was andere kleine Regionen Ostbelgien voraushaben: Sie haben ein Image und eine Exzellenz entwickelt. Die DG will immer überall mitmischen und kann sich so mit nichts wirklich hervortun.

Löhne

Submitted by Guest on Mo., 14.11.2022 - 20:43

Der Süden der GD steht in starker Konkurrenz zu Luxemburg.

Kleine Unternehmen stärken

Submitted by Guest on Mo., 14.11.2022 - 20:33

Regionale Produkte, in kleinen handwerklichen Betrieben hergestellt, wertschätzen. Herstellung, Verarbeitung und Verkauf von Lebensmitteln in den Ortschaften selbst unterstützen.

Zugezogene stärker einbeziehen

Submitted by Guest on Mi., 19.10.2022 - 14:41

Zugezogene wissen nur wenig über Ostbelgien und sind anfangs noch nicht gut vernetzt.

Das Dorf als Arbeitsplatz wieder entdecken

Submitted by Guest on Fr., 30.09.2022 - 19:43

Der Arbeitsplatz nahe am Wohnort belebt das Dorf, setzt keine Mobilität voraus und stärkt die Nahversorgung. Dafür muss das Dorf aber in punkto Energie und Internet optimiert werden.

Cookies UI